Studieninteressierte

Mehr denn je wird man sich in der Öffentlichkeit und auf politischer Ebene der Notwendigkeit der sicheren Entsorgung radioaktiver Abfälle bewusst. Das sich entwickelnde Arbeitsgebiet der Deponierung von radioaktiven und anderen gefährlichen Abfällen braucht engagierte, dynamische Wissenschaftler, die in der Lage sind interdisziplinär zu denken und zu arbeiten, Probleme zu analysieren und innovative Lösungen zu finden.

Unser Studienprogramm umfasst eine Vielzahl wissenschaftlicher Disziplinen und Aspekte (u.a. Geo- und Ingenieurwissenschaften, Sicherheitsanalyse, gesellschaftswissenschaftliche Fragen). Die Themen reichen von der Entstehung des Abfalls bis zum Betrieb und zur langzeitig sicheren Stilllegung von Endlagern und Deponien. Der anwendungsbezogene Aspekt des Studiengangs wird durch die enge Kooperation mit den verantwortlichen Stellen in der Wirtschaft, bei Großforschungseinrichtungen und den Aufsichtsbehörden gesichert. Auf Exkursionen sehen Sie vor Ort Anlagen zur Abfallbehandlung, Zwischen- und Endlagerung und zur Standortcharakterisierung im In- und Ausland.
Nach dem Abschluss des Studiums werden Sie in der Lage sein Probleme in der Prozesskette der Endlagerung zu erkennen und unter Berücksichtigung ethischer, rechtlicher und sozioökonomischer Aspekte Lösungen zu finden.
Potentielle Arbeitgeber sind die Bundes- und Landesbehörden, Forschungseinrichtungen und privatwirtschaftliche Firmen.

                        

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017